Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Diese Ausflugstipps werden Ihnen vorgestellt von reiseland-mecklenburg.de
 
Ausflugstipps für Ihren Urlaub
in der Inselstadt Malchow
Die Seite über Malchow in Mecklenburg ist verbunden mit deutschlandurlaub.de

Urlaub in der Inselstadt Malchow - Langeweile ist angesagt!

Keineswegs! Malchow bietet eine ganze Reihe interessanter Urlaubsattraktionen bzw. -beschäftigungen

Einzigartig in Norddeutschland: Das DDR-Museum ist im einstigen "Film-Palast" neben der Stadtkirche untergebracht. Ziel ist es, den DDR-Alltag zu illustrieren. Also kein "Jubel-Museum", aber mit hohem Wiedererkennungswert für die, die es erlebt haben und interessant für Touristen aus Westdeutschland.

Das DDR-Museum in Malchow (Müritz)

Wassertourismus in jeder Form ist natürlich das wichtigste. Selbst mit dem Boot fahren oder Schwimmen gehen etc. Aber diese vielen Seen, dieses heftige Durcheinander von Wasser und Land ist natürlich auch eine herrliche Gegend für

Schiffsfahrten. In Malchow ist der Ausgangspunkt i.d.R. der Anleger direkt an der Drehbrücke.
Das Wisentgehege auf dem Damerower Werder bei Jabel liegt ziemlich genau zwischen Malchow und Waren, wenn Sie die Route nördlich von Fleesen- und Kölpinsee nehmen.
Noch was mit Tieren: Ca. 7 km vor Malchow ist seit 2005 ein Schmetterlingspark eröffnet worden. Wir waren für Sie da und haben Ihnen hier Infos zusammengestellt.
Es gibt vor den Toren der Stadt einen Affenwald, verbunden mit einer Sommerrodelbahn: Die Bahn ist 800 m lang - bergauf geht's bequem mit dem Schlepplift - ein Heidenspass. Der Affenwald beherbergt eine Großfamilie von marrokanischen Berberaffen in einem 18.000 qm großen Freigehege. Alles zu akzeptablen Preisen.
Der "Blütengarten Malchow" neben dem Sporthotel.
Ebenfalls beim Sporthotel: Die Eislauf- und RollsportHalle
Das Mecklenburgische Orgelmuseum, das erste seiner Art in den neuen Bundesländern. Hier lernen Sie nicht nur die Funktion einer Orgel verstehen, sondern zusätzlich gibt ein Orgelmodell den Besuchern die Möglichkeit, selbst einmal auf dem Instrument zu spielen.
Das Fahrradmuseum, in dem Sie die Entwicklungsgeschichte des Fahrrades erleben können. Die Sammlung zeigt Originalfahrräder aus den zwanziger Jahren bis in die heutige Zeit und viele Exponate aus dem DDR-Motorsport.
Nicht zuletzt dann die Drehbrücke: Ein interessantes technisches Denkmal, das viele Malchow-Besucher leider nur als "Hindernis" bemerken: Die Brücke ist immer noch in Betrieb und führt stündlich zu erheblichen Staus. Ist aber sehr interessant.
Neben diesen Besonderheiten natürlich das eher "Übliche": Klosteranlage, Klosterkirche, Stadt- und Heimatmuseum, Rathaus, Stadtkirche, Stadtwindmühle und das Haus des Gastes, die "Werleburg"
Und natürlich alles das, was wir Ihnen allgemein vorstellen unter Freizeittipps für Mecklenburg

nach oben
 
 

An dieser nicht-komerziellen WebSite wird noch gearbeitet, letztes UpDate war am 17.02.2009
Die mit unserer Seite verbundenen Projekte und das Impressum finden Sie hier